10. April 2018

IMG 20180409 WA0005Döbelner Frühlingswanderung "Sachsen - Dreier" 2018

Vergnügte Stimmung, Sonnenschein und super Organisation waren die Merkmale des 34. "Sachsen-Dreiers".

Insgesamt 3.410 Wanderer gingen am 07. April 2018 auf die angebotenen sieben Strecken von 9 bis 50 Kilometern, die abwechslungsreich entlang des Tales der Freiberger Mulde zwischen Döbeln-Großbauchlitz, Roßwein und Kloster Altzella verliefen.

Erstmalig führte die kürzeste Strecke über 9 Kilometer zur Verpflegungsstelle auf den Obermarkt im Zentrum der Stadt Döbeln. Neben der Möglichkeit des Besuchs des Stadtmuseums, der Aussicht vom Rathausturm auf die über 1036-jährige Stadt und der Besichtigung des Döbelner Riesenstiefels bestand auch die Möglichkeit des Eintritts in die Nicolaikirche. Die historische Döbelner Pferdebahn präsentierte sich auf dem Obermarkt. Diese Angebote wurden reichlich von den 480 Wanderern der kurzen Distanz genutzt.

Der Bustransfer von Döbeln nach Roßwein fand regen Zuspruch. Bestand doch vom Startpunkt Roßwein, der zweiten Startmöglichkeit neben dem Lokstadion in Döbeln, die Möglichkeit zu einer wunderschönen Wanderung direkt nach Döbeln zurück oder aber über Kloster Altzella nach Döbeln.

Ein besonderes Highlight war wie bereits 2012 und 2015 die Überquerung der Freiberger Mulde auf einer Pontonbrücke im Bereich des WelWel Sport- und Freizeitzentrums. Die Brücke wurde durch die Kanuten des ESV Lok Döbeln errichtet und betreut.

Der Dank geht an die über 70 ehrenamtlichen Helfer des ESV Lok Döbeln e. V., die beteiligten Mitarbeiter des Döbelner Baubetriebsamtes und der Stadtverwaltungen aus Döbeln und Roßwein.

Weitere Infos über www.sachsen-3er.de.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok