04. Juli 2018

2018 07 03 Wappenhensch 3Unterstützung für Döbelner Kinder

Die Döbelner Wappenhenschstiftung unterstützt 2018 vier Projekte für Kinder in Döbeln mit insgesamt rund 5.656 Euro. Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer hatte die Verantwortlichen der Projekte ins Döbelner Rathaus eingeladen, um ihnen die entsprechenden Bescheide zu übergeben.

Folgende Initiativen werden in diesem Jahr unterstützt:

1. Deutscher Kinderschutzbund, Kreisverband Döbeln e. V.
Es wurden finanzielle Mittel in Höhe der beantragten 2.096 Euro für das Projekt Spielhaus Döbeln als Co-Finanzierung bewilligt.

2. Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel e. V.
Es wurden 1.200 Euro für das beantragte Projekt mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen genehmigt.

3. AWO Familienbildung Döbeln
Für die Durchführung des beantragten „Vater-Kind-Sportkurses“ wurden 360 Euro bewilligt.

4. Landeskirchliche Gemeinschaft „Döbelner Spürhunde“
Es wurden 2.000 Euro für die Anschaffung eines Lastenfahrrades bewilligt.

Jährlich besteht die Möglichkeit in Döbeln, Mittel aus der Wappenhenschstiftung zu beantragen. Antragsberechtigt sind u. a. Vereine, Einrichtungen aber auch Privatpersonen. Die Mittel müssen gemäß der Stiftungssatzung verwendet werden. Diese sieht vor, den jährlichen Zinsertrag aus dem Stiftungskapital zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Kinder- und Jugendsozialarbeit mit sozial benachteiligten Döbelner Kindern und Jugendlichen bereitzustellen.

Über die Vergabe der Gelder befindet der Stiftungsvorstand, dem der Oberbürgermeister, der Kämmerer, fünf Stadträte sowie zwei Vertreter der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Döbeln angehören.

Das Kapital der Wappenhenschstiftung beträgt gegenwärtig etwa 536.000 Euro.
Die geringen Zinserträge, die gegenwärtig auf dem Kapitalmarkt zu erzielen sind, wirken sich natürlich auch auf die Summen aus, die der Stiftungsvorstand bewilligen kann.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok