Veranstaltungsstätten

Mochau Gemeindehaus 1Haus der Sachsenjugend
Mochau, Am Dreieck 1, 04720 Döbeln

Das Haus der Sachsenjugend befindet sich im Zentrum des Döbelner Ortsteiles Mochau. Es wird genutzt als Dorfgemeinschaftshaus und befindet sich in städtischem Besitz.
Die Räumlichkeiten können für Familienfeierlichkeiten, Firmenveranstaltungen, Vereinsveranstaltungen, Abschlussbälle u. v. m. gemietet werden.

Das Vereinszimmer im Erdgeschoss bietet 30 Gästen Platz. Die angrenzende Küche ist ausgestattet mit Kühlschrank, Herd, Geschirrspüler, Kaffeemaschine, Geschirr, Gläsern und Besteck.

Gastraum 2 Küche 1

Im Obergeschoss befindet sich ein Saal, der max. bis zu 100 Gästen Platz bietet. Die im Saal befindliche Theke/Bar ist mit einer kleinen Gefrierkombination und einem Geschirrspüler ausgestattet. Auch hier sind Geschirr, Gläser und Besteck vorhanden.

Saal Saal 2 Saaltheke 1

Die sanitären Einrichtungen befinden sich im Erdgeschoss.

Parkmöglichkeiten sind ausreichend vor dem Gebäude bzw. im dahinterliegenden Hof und in ca. 100 m
(unterhalb der ehem. Gemeindeverwaltung) vorhanden.

Es besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten vorab zu besichtigen.

Vermietung über:

Stadt Döbeln
Sachgebiet Liegenschaften
Obermarkt 1, 04720 Döbeln
Tel.: 03431 579-281
Fax: 03431 579-282
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Radwege

Zschopauradweg

Zschopau Radweg TechnitzIn Döbeln beginnt oder endet, je nach Betrachtungsweise, der anspruchsvolle Zschopauradweg. Er geht dort unmittelbar in den Mulderadweg
(Freiberger Mulde) über.

Die Zschopau entspringt am Fichtelberg im Erzgebirge, nahe Oberwiesenthal.
Bis zur Mündung in die Freiberger Mulde am Döbelner Ortsteil Technitz legt sie etwa 137 km durch wilde, aber oft auch enge Täler zurück. Der Radfahrer hat daher mitunter auch deutliche Anstiege zu überwinden. Aber, von oben hat man oft herrliche Aussichten und kann irgendwann auch wieder bergab rollen.

Tafel Zschopau RadwegWer seine Tour flussaufwärts beginnen möchte, der startet in der Döbelner Ortschaft Technitz am Dorfplatz. Von da führt der Weg über den Mühlgraben und die Freiberger Mulde nach Döbeln-Masten. Hier quert er die B 175 und verläuft weiter bergan Richtung Limmritz. Die nächsten größeren Ortschaften sind Waldheim, Mittweida, Frankenberg.

Veranstaltungsstätten

Choren Gemeindehaus 1Kulturhaus
Choren, Schäfereiberg 4, 04720 Döbeln

Im Zentrum des Döbelner Ortsteiles Choren liegt das Kulturhaus mit einer Bauernstube und einem Saal.
Das Kulturhaus befindet sich in städtischem Besitz.
Die Räumlichkeiten können für verschiedenste Anlässe gemietet werden.

In der Bauernstube im Obergeschoss finden bis zu 40 Gäste Platz.
Im anschließenden Saal können 120 Gäste untergebracht werden.
Im Saal befindet sich eine Bar/Theke. Geschirr, Besteck und Gläser
sind vorhanden. Ebenfalls im Obergeschoss liegt eine gut ausgestatte
Küche (Kühlschrank, Geschirrspüler, Kaffeemaschine...).

Kulturhaus Choren Bauernstube mit Theke Kulturhaus Choren Küche

 

Kulturhaus Choren Großer Saal mit Bühne Kulturhaus Choren Großer Saal mitBar

Die sanitären Einrichtungen befinden sich auf gleicher Ebene.

Parkplätze sind vor dem Haus vorhanden.

Es besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten vorab zu besichtigen.

Vermietung über:

Stadt Döbeln
Sachgebiet Liegenschaften
Obermarkt 1, 04720 Döbeln
Tel.: 03431 579-281
Fax: 03431 579-282
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Möchten Sie als Veranstalter ebenfalls eine Veranstaltung für Döbeln in den Veranstaltungskalender eintragen lassen, dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Denken Sie bitte dabei an alle wichtigen Angaben zu Ihrer Veranstaltung:

  • Name der Veranstaltung
  • Veranstaltungstag
  • Zeit
  • Ort
  • Veranstalter
  • weitere Informationen zur Veranstaltung, wenn gewünscht

Radwege

Mulderadweg

Die Freiberger Mulde, die auch durch Döbeln fließt, entspringt im Osterzgebirge nahe Holzhau. Südlich von Grimma verbindet sie sich mit der Zwickauer Mulde zur Vereinigten Mulde. Bei Dessau fließt diese dann in die Elbe. Die Radwege entlang des Flusses sind zumeist idyllisch und gut ausgebaut. Mitunter verläuft der Mulderadweg auch auf mäßig befahrenen Straßen. Auf dem Döbelner Stadtgebiet umfasst der Mulderadweg entlang der Freiberger Mulde ca. 11 km. Der Weg ist mit Asphalt oder Ostrauer Wegedecke mit einer Breite von 2,50 m gut ausgebaut, nach der Wegweisungsrichtlinie des Freistaates Sachsen ausgeschildert und wird zum größten Teil in Ufernähe und im wunderschönen
Tal der Freiberger Mulde entlang geführt.

Zwischen dem Klinikum Döbeln (Sörmitzer Straße) und der Oberbrücke
(St.-Georgen-Straße) gibt es zwei Wegevarianten. Die eine Variante geht direkt an der Mulde entlang, wird dann aber über eine Treppe auf die Brücke geführt. Mit Hilfe einer Schiene kann das Fahrrad geschoben werden. Fahrradfahrer mit viel Gepäck und Anhänger sollten die andere Variante benutzen. Diese zweigt etwa 100 m vor der Brücke ab, führt in einem leichten Bogen durch einen kleinen Park und entlang einer Hauptverkehrsstraße ebenfalls zur Oberbrücke.
 
Besonders sehenswert ist die Döbelner Altstadt mit der Nicolaikirche (spätgotischer Hochaltar, Mirakelmann), dem Rathaus (Stadtmuseum,
Kleine Galerie, Turm mit Aussichtsplattform, Döbelner Riesenstiefel), dem Stiefelbrunnen, der Pferdebahn mit Pferdebahnmuseum, dem
Erich-Heckel-Haus, Stadttheater, Stadtbad und dem sanierten Gebäudebestand.

Außer Einkehr- und Rastmöglichkeiten im Stadtzentrum gibt es entlang des Weges drei Schutzhütten (Ortslage Mahlitzsch, im Bereich der Klosterwiesen in Döbeln und an der Bischofswiese zwischen Technitz und Westewitz). 
Eine öffentliche Toilette befindet sich an den Klosterwiesen.
An der Bischofswiese besteht auch die Möglichkeit zur Einkehr und Übernachtung.

Von Döbeln aus kann der Radfahrer gut in die nächst gelegenen Städte wie Roßwein (13 km), Nossen (25 km), Leisnig (20 km) und Grimma (48 km) fahren. 
 
Der Mulderadweg ist vom Döbelner Hauptbahnhof gut zu erreichen.
 
An den Mulderadweg sind der Zschopauradweg und der Elbe-Mulde-Radweg als Fernradwege angeschlossen.

www.mulderadweg.de

Rade WappenhenschanlageMulderadweg

 

 

 

 

 

 

  

10 01 08 9 SchilderKanuheim Bischofswiese 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok