30. März 2020

road block 3811508 640B 169 in Döbeln erhält neue Fahrbahndecke

Wie geplant, beginnen am 01. April 2020 Bauarbeiten an der B 169 in Döbeln. 

Dazu wird ab Mittwoch der Abschnitt zwischen den Abfahrten Mastener Straße und Zschepplitzer Straße voll gesperrt.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr erneuert auf einer Länge von insgesamt etwa
drei Kilometern die Fahrbahn der Bundesstraße.

Dies geschieht in zwei Bauabschnitten. 

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Mastener Straße bis zur Zschepplitzer Straße und wird etwa vier Wochen dauern. Die offizielle Umleitung soll weiträumig erfolgen, über die B 175 nach Hartha, weiter nach Leisnig und über Großweitzschen zurück zur B 169 führen. Ortskundige werden häufig den kürzeren Weg über Mastener, Bahnhof- und Grimmaische Straße wählen. Lkw, die höher als vier Meter sind, bleibt diese Strecke verwehrt, sie passen nicht unter der Bahnbrücke an der „Weißen Taube“ durch.

Für den zweiten Bauabschnitt sind etwa sechs Wochen geplant, er reicht von der Zschepplitzer Straße bis zur nördlichen Zufahrt zum Gewerbegebiet Mockritz (McDonalds). Die weiträumige Umleitung erfolgt auf Staats- und Kreisstraßen über Zaschwitz, Obersteina und Ostrau zur B 169. Für Döbelner kann, je nach Start- und Zielort, die Fahrt über die A 14 - Auffahrt Döbeln-Ost eine Alternative sein. Während der Arbeiten am zweiten Bauabschnitt wird es natürlich auch nicht möglich sein, mit dem Fahrzeug die B 169 von Gärtitz in Richtung Obergoseln oder umgekehrt zu überqueren.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok