31. März 2020

Soforthilfe kann beantragt werden

Ab Montag, 30. März 2020 können sächsische Unternehmen die Soforthilfe des Bundes beantragen. Dies gilt für kleine Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe, die durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind.

Schnell und unbürokratisch erhalten diese Unternehmen zur Sicherstellung ihrer Liquidität eine Einmalzahlung für drei Monate – je nach Betriebsgröße in Höhe von

  • bis zu 9.000 Euro (bis zu fünf Beschäftigte/Vollzeitäquivalente)
  • bis zu 15.000 Euro (bis zu zehn Beschäftigte/Vollzeitäquivalente).

Weitere Informationen sind zu erhalten unter:

https://www.sab.sachsen.de/

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok