23. April 2020

Doblina Nr 3Döbelns Baustellen von oben: "DOBLINA"
geht in die Luft

Seltene Bilder im neuen Döbelner Rathausjournal:
Die Arbeiten am Flutschutz sind in der dritten Ausgabe der "DOBLINA" aus der Vogelperspektive zu sehen.
Dieser spektakuläre Perspektivwechsel zeigt den Zusammenfluss der beiden Muldenarme, kolossale Bohrtechnik, neue Hochwasserwände, einen weggebaggerten Steigerhausplatz und die Stadtsilhouette in der Morgensonne. Auch die neue und moderne Sporthalle
in Döbeln-Nord gibt es in der Draufsicht - zugleich eine Übersicht, wie ein Teil des Wohngebietes der Stadt sein Gesicht verändert hat.

Das Heft ist seit dem 23. April an mehr als 50 Auslagestellen im Stadtgebiet und den Ortsteilen kostenlos erhältlich.

Im neuen Heft geht es auch tierisch zu, lieber Leser. Die Döbelner Pferdebahner wollen durchstarten - und das in doppelter Hinsicht.

Von der Fauna zur Flora: Die Stadtgärtner arbeiten daran, dass Döbeln eine grüne Lunge bleibt; 86 Hektar städtischer Wald und 8800 Bäume entlang von Straßen und in Parkanlagen werden gepflegt. So auch im Bürgergarten. Das beliebte Kleinod soll schöner werden. Dabei sind alle Bürger gefragt: Bis 15. Mai können Ideen im Stadtplanungsamt eingereicht werden.

Und auch, weshalb Döbelns Vollzugsbedienstete im Dienst mit dem Handy spielen dürfen, lesen Sie in der neuen "DOBLINA".

Viel Spaß dabei! 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok