01. Dezember 2020

2020 11 30 Jahnatalradweg 21Döbeln baut Radwege im Jahnatal aus

Das Radeln entlang des Flüsschens Jahna hat viel mit Entschleunigung zu tun. Der Weg führt idyllisch durch schmucke Dörfer und zwischen Feldern, Wiesen und Gärten entlang.

Die Stadt Döbeln hat jetzt zwei insgesamt
1.607 Meter lange Abschnitte ausbauen lassen. 
Am 30. November gab Oberbürgermeister
Sven Liebhauser die Abschnitte zwischen Mochau und Simselwitz sowie zwischen Mochau und Tölzig offiziell frei.

In den vergangenen zwei Monaten wurden die Wege auf eine Breite von 2,50 Metern, dort, wo sie auch als Feldzufahrt dienen auf 3,50 Meter, ausgebaut. Der Ausbau erfolgte entsprechend der in Sachsen geltenden Standards für klassifizierte Hauptradrouten.

Bisher bestanden die Wege aus einer sandgeschlämmten Schotterdecke oder waren ausgefahrene, schottrige Feldwege. Nach erfolgter Untergrundverbesserung in Teilbereichen wurde die Frostschutzschicht aufgebracht und anschließend die Asphalttragschicht und die Asphaltdeckschicht eingebaut. Die vorhandenen Durchlässe wurden saniert und die Ein- und Auslaufbereiche gegen Ausspülungen im Starkregenfall befestigt. Feldzufahrten wurden hergestellt.

Im Simselwitzer Abschnitt wurde entlang der Bäume (Platanen) der Weg gepflastert, um Wurzelhebungen zu vermeiden bzw. besser reparieren zu können. Im Tölziger Abschnitt wurde eine Mulde zur Entwässerung des höherliegenden Feldes angelegt.

Die Gesamtbaukosten betragen ca. 132.000 Euro. Das Projekt wird über das sächsische Programm KstB zu 90 % gefördert.

Oberbürgermeister Liebhauser dankte allen, die an dem Projekt beteiligt waren.
Die Planung erfolgte durch das Döbelner Büro Klemm & Hensen GmbH und die Bauausführung durch die Wolff & Müller Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG, Niederlassung Dresden. Maja Köhler aus dem städtischen Planungsamt und Ralph Zschörper, Mochauer Ortschaftsratsvorsitzender betreuten von Seiten der Stadt den Radwegebau.

Oberbürgermeister Liebhauser warb auch gleich für den neuen Radweg:
„Der Jahnatalradweg ist eine sehr interessante Radroute, die idyllisch durch die Lommatzscher Pflege und entlang der Jahna führt. Hier kann man gut entspannen aber auch gut leben - in den Mochauer Ortsteilen sind in den letzten Jahren viele Eigenheime neu entstanden oder ausgebaut worden. Die neuen Radwege sollen zu einem attraktiven Wohnumfeld beitragen. Von Döbeln lässt sich der Jahnatalradweg problemlos über den Elbe-Mulderadweg erreichen - über Großbauchlitz und Gärtitz ist er gut ausgeschildert.“

Der Jahnatalweg beginnt im Döbelner Ortsteil Präbschütz und endet in Riesa.
Dort mündet die Jahna in die Elbe. Er ist insgesamt etwa 33 Kilometer lang. Verbindungen vom Mulderadweg sind auch von Mahlitzsch über den Zweiniger Grund, Haßlau und Ossig oder von Roßwein über Haßlau und Ossig jeweils nach Präbschütz vorhanden.  

 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok