19. Juli 2021

Körnerplatzschule neuKühler Kopf beim Lernen

Ab August 2021 erhalten alle Klassenräume in der Körnerplatzschule einen wirksamen Sonnenschutz. Derzeit laufen die unmittelbaren Vorbereitungen dafür. 

Das Gerüst an der Außenstelle des Gymnasiums wurde aufgestellt und die Tischlerarbeiten haben begonnen. Vor dem Einbau des Sonnenschutzes werden die Fenster noch einmal grundlegend überprüft und bei Bedarf instand gesetzt. Dabei werden beispielsweise auch die Schließsysteme der Fenster kontrolliert.

Schulleitung und Tischlerfirma haben sich so abgestimmt, dass in den Räumen, an deren Fenstern gearbeitet wird, kein Unterricht stattfindet.

Anschließend erhalten die Fenster einen neuen Anstrich.

Ab August  wird dann das Unternehmen Alfred Brasse Sonnenschutz- und Verdunklungsanlagen aus Leisnig von außen die Sonnenschutzrollos anbringen. 
Die Rollos werden über Funk gesteuert.

Die Arbeiten beginnen auf der Hofseite der Schule, danach ist der Südgiebel dran und zum Schluss wird die Westseite ausgestattet.

Zum Schuljahresbeginn Anfang September sollen die Arbeiten beendet sein.

Mit dem neuen Sonnenschutz sollen in den Klassenräumen gute raumklimatische Bedingungen geschaffen werden.

Das Sonnenschutzsystem wurde Anfang des Jahres mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt und die sandfarbigen Rollos passend zur Fassade gewählt.
Die verwendeten Vorbaukästen sind relativ klein und unauffällig. Einige der Schulfenster haben einen Rundbogen. Dort werden die Rollos am Querriegel, dem Kämpfer angesetzt. An den Rundbogenfenstern selbst wird eine Folie aufgebracht und damit die Sonneneinstrahlung gemindert.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok