22. Juli 2021

Döbelner Mosaik Band 6 neuDöbelner Mosaik ist erschienen

Seit mehr als 30 Jahren recherchieren und dokumentieren die Mitglieder der ehrenamtlichen Arbeitsgruppe „Döbelner Heimatfreunde am Stadtarchiv“ die Geschichte Döbelns. 
Sie tun dies in einer verlässlichen Art und Weise - beharrlich, präzise und eindeutig.

Die 1999 erschienene „Chronik 2000“ wurde in regelmäßigen Abständen mit dem Döbelner Mosaik fortgeführt. Zu den alle fünf Jahre stattfindenden Heimatfesten bildete das Mosaik bisher quasi die Festschrift. Das ist diesmal anders.

Das 2021 geplante Heimatfest musste leider abgesagt werden.

Das Döbelner Mosaik ist trotzdem erschienen, die Döbelner Stadtgeschichte bleibt nicht stehen. Es gibt weiterhin Vieles zu berichten.

Auf den Tag genau zum 1040. Jubiläum der Ersterwähnung wurde am 21. Juli 2021 der sechste Band des „Döbelner Mosaiks“ präsentiert.

Die Zeittafel umfasst die Jahre 2015 - 2020 und führt für diese Zeit 386 stadtgeschichtlich-interessante Ereignisse auf. Drei umfangreiche Beiträge befassen sich mit speziellen, historischen Themen. 

Oberbürgermeister Sven Liebhauser dankte dem Redaktionsteam, zu dem Sieglinde Rösler, Helmut Bunde, Jürgen Dettmer, Karlheinz Enzmann, Roland Funk sowie Ute Ludwig gehören, für die gute Arbeit: „Wir halten ein genau recherchiertes und detailreiches Werk in den Händen. Die Entstehung des Döbelner Mosaiks - von der Idee, über die inhaltlichen Aspekte, die Bildauswahl, die Gestaltung bis hin zum Korrekturlesen ist ein sehr zeitaufwändiges Projekt, das von der Autorengruppe im Ehrenamt realisiert wurde. Das Döbelner Mosaik ist ein echtes Zeitdokument unserer Stadtgeschichte und gehört in jeden guten Bücherschrank.“

Erhältlich ist das „Döbelner Mosaik“ in der Döbeln-Information, im Stadtarchiv und im Stadtmuseum. Der Preis beträgt 13 Euro.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok