04. März 2022

2022 03 03 Hissung ukrain Flagge am Rathaus 13 kleinDöbelner stehen an der Seite der Ukraine

Die Stadt Döbeln hat sich am Donnerstag klar zum Ukrainekrieg positioniert und ihre Verbundenheit mit der ukrainischen Bevölkerung zum Ausdruck gebracht. Unmittelbar zu Beginn ihrer Sitzung versammelten sich die Mitglieder des Hauptausschusses der Stadt Döbeln gemeinsam mit Oberbürgermeister Sven Liebhauser vor dem Döbelner Rathaus und hissten die ukrainische Flagge.

In einer Erklärung wandte sich Oberbürgermeister Liebhauser scharf gegen den Überfall Russlands auf die Ukraine: „Seit vergangener Woche haben wir Krieg in Europa. Es ist unerträglich, mitansehen zu müssen, wie russische Streitkräfte ukrainische Städte angreifen. Die ukrainische Grenze ist nur etwa 900 Kilometer von Döbeln entfernt. Die Menschen, die dort zu Hause sind, sind an Leib und Leben gefährdet. Den Ukrainern sind dieselben Werte wichtig, wie uns. Dazu gehören Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Souveränität oder Pressefreiheit. Diese Werte bekämpft Wladimir Putin, deshalb führt er Krieg gegen die Ukraine. Den Angriff auf das unabhängige Land Ukraine verurteilen wir auf das Schärfste und fordern die sofortige Einstellung aller Kampfhandlungen sowie den Abzug der russischen Streitkräfte vom ukrainischen Territorium. Wir stehen solidarisch an der Seite der ukrainischen Bevölkerung und sind bereit, die notwendige Hilfe zu leisten, um Leid der betroffenen Menschen zu lindern.“

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok