12. Oktober 2022

Bild 1 Kita Team Cups ÜberblickSport und Spaß beim Kita Team Cup in Döbeln

„Sport frei!“ hieß es am Dienstag,
11. Oktober 2022, in der Döbelner Sporthalle an der Burgstraße. Knapp 200 Fünf- bis Sechs-jährige aus dem gesamten Altkreis Döbeln haben beim Kita Team Cup des Kreissport-bundes (KSB) Mittelsachsen ihr sportliches Können unter Beweis gestellt. Es galt, in vier Disziplinen – Schlagballweitwurf, Rollerrennen, Hindernislauf und „Biathlon“ – zu überzeugen. Angefeuert wurden die Mädchen und Jungen von den Maskottchen „Fredi“ vom KSB Mittelsachsen sowie „Winnie“ von der Sparkasse Döbeln.

Bild 2 Kita Team Cups OBMDer Kita Team Cup ist inzwischen eine beliebte Tradition. Zum 10. Mal hat das Team des KSB Mittelsachsen mit Unterstützung ansässiger Sportvereine sowie der Sparkassen Döbeln und Mittelsachsen die Sportveranstaltung für Vorschüler auf die Beine gestellt. In Summe gab es acht Veranstaltungen an sechs verschiedenen Orten. Startschuss für den Cup war am 1. September 2022 in Geringswalde. Weiter ging es nach Mittweida, Freiberg, Frankenberg, Döbeln sowie Oederan. „Weil in Döbeln der Zuspruch so groß war, gibt es hier, ebenso wie in Freiberg, immer zwei Termine“, sagte Sylvio Christ vom KSB Mittelsachsen. Bei den Vorbereitungen, dem Aufbau der Stationen, der Versorgung der Kita-Kinder sowie der Durchführung der sportlichen Wettbewerbe sind immer auch die Helfer des Döbelner Sportvereins „Vorwärts“ mit viel Herzblut dabei. Der Verein ist Pächter der städtischen Halle.

Anliegen des KSB Mittelsachsen sowie der Mitorganisatoren ist es, Sport und Bewegung im Alltag der Kinder zu fördern, aber auch das Bewusstsein für körperliche Aktivität in der Öffentlichkeit wieder zu wecken. Die Idee zum Kita Team Cup stammt von Sylvio Christ. Sein Auftrag damals: den Nachwuchssport im Landkreis fördern. Kita-Sportfeste habe es bereits gegeben. Neu war der Gedanke, Kitas im Mannschaftswettbewerb gegeneinander antreten zu lassen. Das Ergebnis: der Kita Team Cup, bei dem die sportlichste Kita des Landkreises ermittelt wird.

Bild 3 Kita Team Cups MaskottchenIn die Gesamtbewertung fließt dabei die Leistung aller teilnehmenden Kinder ein. Über diesen Mittelwert hinaus zählt zudem gesondert die Bewertung der acht besten Kinder je Gruppe pro Station. „Die drei besten Kitas Mittelsachsens dürfen sich im Wert von 100 Euro Sportgeräte aussuchen“, so Sylvio Christ. Aber mit leeren Händen geht am Ende des Tages keiner nach Hause. „Jedes Kind bekommt eine Urkunde, eine Medaille und ein Malbuch“, sagte der stellvertretende Geschäftsführer des KSB Mittelsachsen. Und für die drei besten Kitas des jeweiligen Veranstaltungstages gibt zu dem noch einen Pokal.

Gewinner des Wettkamptages in Döbeln waren die Vorschüler des Döbelner Kinderhauses „Am Holländer“. In der Gesamtwertung aller 88 Kitas mit rund 1.400 Kinder schafften es die Döbelner Nachwuchssportler auf Platz 15. Die sportlichste Kita Mittelsachsens steht mit dem letzten Veranstaltungstag am Dienstag in Döbeln nun auch fest: Es ist die Kita Pfiffikus aus Niederwiesa. Und auf Platz zwei der Gesamtwertung schaffte es das Team der Kita „Sonnenschein“ aus Döbeln.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok