15. Dezember 2022

Weihnachtskartenmotiv 2022 Döbelner Altstadt Muldeinsel Olga Scheck kleinGrußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Döbeln zum Weihnachtsfest 2022

Liebe Döbelnerinnen und Döbelner, 
wir leben in bewegten Zeiten. In unter-schiedlicher Art und Weise ist jeder von uns täglich im beruflichen wie privaten Umfeld davon betroffen. Energieversorgung, Preissteigerungen, Corona, der Krieg in der Ukraine - jedes für sich sind Herausforderungen, die neben den eigentlichen Aufgaben zu bewältigen sind und Kapazitäten binden. Herausforderungen, denen wir uns natürlich stellen.

Ich bin stolz, dass es uns gelungen ist, während der Coronapandemie mehrere große Impfkampagnen in unserer Stadt anzubieten. Über einen langen Zeitraum hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, im Ratskeller ein zuverlässig arbeitendes städtisches Testzentrum zu nutzen.

Mit den Stadtwerken Döbeln haben wir einen strategisch handelnden, kommunalen Energieversorger, der berechenbar, kompetent und stabil agiert. In Zeiten wie diesen wird besonders deutlich, welch unglaublicher Gewinn das für unsere Stadt ist.

Wichtige Projekte stehen in Döbeln 2023 vor dem Abschluss. Das neue, moderne Polizeirevier soll bezogen werden. Auch die etwa 160 Mitarbeiter des Sächsischen Rechnungshofes werden wir voraussichtlich im kommenden Jahr begrüßen können. Bei Karls Erlebnisdorf wird es deutlich sichtbar vorangehen. Im neuen Wohngebiet Walduferviertel entstehen bereits die ersten Häuser.

Die Stadt setzt den digitalen Ausbau ihrer Schulen fort. In diesem Jahr wurden insgesamt fünf Schulgebäude umfangreich ausgestattet. Im nächsten Jahr und 2024 wird die Entwicklung fortgeführt. Wir arbeiten gezielt daran, in Döbeln-Ost eine neue Grundschule zu errichten. Das gilt auch für den geplanten Ausbau der Nordstraße. Unsere Feuerwehren werden weiterhin umfassend unterstützt.

Auch im Bürgergarten wird sich 2023 einiges tun, vorbereitende Maßnahmen für die Neugestaltung wurden bereits durchgeführt. Beim Hochwasserschutz geht es mit den nächsten Bauabschnitten weiter, dann wird u. a. an der Sörmitzer Straße gebaut. 
Die Aufnahme in das Förderprogramm „Lebendige Zentren“ ist ein Impulsgeber für die Innenstadtentwicklung in den nächsten Jahren. Der weitere Breitbandausbau ist an vielen Stellen unserer Stadt allgegenwärtig. Die Versorgung mit Internet ist längst ein wesentlicher Teil der Infrastruktur.

Wir hören immer wieder: Investoren finden in Döbeln Rahmenbedingungen, die sie anderswo so nicht bekommen. Das sollte uns stolz und optimistisch machen und in unserem Tun weiter motivieren. Gern sind wir dabei in ganz unterschiedlichen Formen begleitend tätig oder schaffen Voraussetzungen, die unsere Stadt für Projekte interessant machen. Sehr begünstigt wird diese Entwicklung durch Verantwortliche in vielen Bereichen Döbelns, die nicht nur an das Morgen, sondern weit darüber hinaus denken. Manche Entwicklungen oder Entscheidungen wirken sich erst nach 10 oder
20 Jahren, dann aber umso nachhaltiger, aus.

Mein Dank gilt allen, die durch ihre tägliche Arbeit, sei es im Beruf oder im Ehrenamt, mit viel Herzblut und Engagement unsere Stadt attraktiv und lebenswert machen.

Ihnen allen wünsche ich eine friedliche und besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten sowie alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen für 2023.

Geben wir aufeinander Acht und gehen wir gemeinsam in ein gutes neues Jahr.

Ihr Oberbürgermeister
Sven Liebhauser

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok