15. Februar 2019

Brücke SchillerstraßeDie Brücke kommt

Im April 2019 startet der Bau der Brücke Schillerstraße in Döbeln. Dann rollen die Baumaschinen an und die vorbereitenden Arbeiten werden beginnen. Im Stadtrat am 14. Februar wurde der Auftrag für die Bauhauptleistung vergeben.

Den Zuschlag erhielt das Unternehmen Bau Logistik Döbeln. Insgesamt hatten
24 Unternehmen die Ausschreibungsunterlagen angefordert, neun gaben ein Angebot ab. Der Zuschlag erfolgte für ein Angebot in Höhe von ca. 3,77 Millionen Euro. 
Bau Logistik baut derzeit auch die Zschopaubrücke der B 175 in Schweta.

Die Fertigstellung für die Brücke Schillerstraße ist für Ende November 2020 geplant.

Oberbürgermeister Egerer im Stadtrat: „Wir können stolz sein, dass eine Döbelner Firma die Brücke baut. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit und, dass die Arbeiten unfallfrei vonstattengehen.“ Er verwies auf die lange Vorgeschichte des Projektes. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gab es Überlegungen für eine Brücke in dem Bereich. Nach 1990 griff der Freistaat Sachsen das Projekt wieder auf. Verschiedene Varianten wurden geprüft und wieder verworfen. Auf diese aufbauend, erarbeitete die Stadt Döbeln Planungen, die nun umgesetzt werden.
Die neue Brücke verbindet künftig die Schillerstraße und die Sörmitzer Straße und wird eine Länge von ca. 96 Meter haben.

Im Zuge des Brückenneubaus soll die Schillerstraße auf ca. 70 Meter grundhaft ausgebaut und auf 80 Meter (im Anschlussbereich an das Brückenbauwerk) neu gebaut werden. Die Sörmitzer Straße wird auf einer Länge von ca. 90 Meter umgebaut.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok