Kitas in Sachsen ab 06. April wieder geöffnet

Ab Dienstag, dem 06.04.2021 öffnen alle Kindertageseinrichtungen in Sachsen unabhängig von den Inzidenzwerten im eingeschränkten Regelbetrieb. Dies betrifft auch die Horte während der Ferienzeit. In Einrichtungen der Kindertagespflege findet weiterhin Regelbetrieb statt.

Wie bereits für Schulen soll künftig auch für Kindertageseinrichtungen ein Betretungsverbot gelten. Gemäß § 5 a, Absatz 4 Corona-Schutzverordnung vom 29.03.2021 ist Personen, mit Ausnahme der in Kinderkrippen und Kindergärten betreuten Kinder sowie der sie begleitenden Personen zum Bringen und Abholen auf dem Außengelände der Einrichtungen der Kindertagesbetreuung der Zutritt zum Gebäude von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen untersagt, wenn sie nicht durch einen Nachweis einer für die Abnahme des Tests zuständigen Stelle oder qualifizierte Selbstauskunft (Anlage 2) dieser Verordnung nachweisen, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. Die Ausstellung des Nachweises und die Vornahme des Tests dürfen nicht länger als drei Tage zurückliegen. Das Zutrittsverbot nach Satz 1 gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Außengeländes der Einrichtung der Kindertagesbetreuung oder der Schule ein Test auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 vorgenommen wird. Das Zutrittsverbot nach Satz 1 gilt nicht für die Kindertagespflege und bis einschließlich 11. April 2021 nicht für Kinder in der Hortbetreuung.

pdfAnlage 2 - Qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen Antigen-Selbsttests zum
Nachweis des SARS-CoV-2 Virus

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok