Sehenswertes in Döbeln

Ein Stiefel als Brunnen

Stiefelbrunnen 2015 H. KunzeDer Stiefelbrunnen am Schnittpunkt von Niedermarkt und Breite Straße ist ein Wahrzeichen der Stadt Döbeln. Er steht symbolisch für die Tradition und Leistungskraft der Döbelner Bürgerschaft, von Handwerk und Gewerbe.
Der Brunnen wurde am 26. Mai 2001 eingeweiht und ist seitdem ein beliebter Treffpunkt für Döbelner und Besucher der Stadt.

Die Brunnenplastiken wurden von dem Dresdner Bildhauer Vinzenz Wanitschke, der auch am Wiederaufbau des Innenraumes der Dresdner Frauenkirche mitwirkte, geschaffen. 
Der Bronzeguss erfolgte in der Kunst- und Glockengießerei in Lauchhammer.
Die notwendige Wassertechnik wurde von Eberhard Grundmann installiert.

Für die Errichtung des Brunnens haben zahlreiche Privatpersonen und Unternehmen gespendet. Bronzeplatten unmittelbar am Brunnenrand nennen die Namen derjenigen, die mindestens 300,- DM zur Verfügung gestellt haben.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok