Sehenswertes in Döbeln

Altes Amtshaus 6 Foto Lutz WeidlerAltes Amtshaus, Obermarkt 14

Der Staatsfiskus übernahm 1852 die Gebäude, welche auf 2 evtl. 3 Grundstücken standen. Am 01.10.1856 eröffnete man hier das "Königliche Gerichtsamt Döbeln" und nutzte es bis zur Eröffnung des neuen Amtsgerichtsgebäudes (jetzt Rosa-Luxemburg-Straße) im Juli 1901.

"Sitz des Gerichtsamtes war ein dreigeschossiger Gebäudekomplex am Obermarkt an der Kleinen Kirchgasse. Neben dem eigentlichen Gerichtsgebäude mit Seitenflügeln und einem Hof umfasste der Komplex einen Archivraum, ein Expedientenzimmer und das Dienstzimmer des Gerichtsamtmanns sowie dessen Dienstwohnung. Eine Fronfeste aus dem 17. Jahrhundert diente als Gefängnis."
(Zitat aus Unterlagen des Staatsarchivs Leipzig, welchem Döbelner Gerichtsakten aus dieser Zeit vorliegen)

Von 1981 bis 1996 befand sich im Alten Amtshaus das Domizil des Stadtmuseums, welches sich heute im Rathaus befindet.

Das Alte Amtshaus wird zum jetzigen Zeitpunkt als Wohn- und Geschäftshaus genutzt.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok