Monat Woche Heute Suche Zu Monat

Ausstellungseröffnung: "Stilles Leben - Hexenritt" - Klaus Drechsler - Aquarelle, Zeichnungen, Grafik und Plastik

Freitag, 7. Februar 2020, 19:30

Faust mit der jungen Hexe Feder in schwarz 2003

Ein halbes Jahrhundert nach Bernhard Kretzschmar ist auch Klaus Drechsler (*1940) aus der Hochschule für Bildende Künste Dresden hervorgegangen.
Ab 1957 bis 1966 war er dort als Student und Aspirant tätig und lebt seitdem im Wachwitzgrund in Dresden als freischaffender Künstler.

Über Jahrzehnte schuf er ein weithin anerkanntes Werk. So blicken wir mit ihm anlässlich seines 80. Geburtstages auf Aquarelle, Feder- und Tuschezeichnungen, Druckgrafiken und Bronzeplastiken. Stillleben und Bildnisse nehmen einen besonders
breiten Raum ein. Doch auch einheimische Landschaften und Alltagsszenen zeigen ihn als vielseitigen Meister.

Drechslers formenreiches, sinnliches und zugleich assoziationsstiftendes Werk entführt den Besucher in die Tiefe der Vergangenheit ebenso wie in außereuropäische Kulturen. Zugleich schärft es den Blick für die Vielfalt an Schicksalen und Physio-
gnomien wie historischer Zeugnisse vor der eigenen Haustür. Damit verkörpert Klaus Drechsler in der sächsischen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts eine charakteristische eigene Stimme.

Begrüßung: Kathrin Fuchs, Museumsleiterin

Musik: Frank Fröhlich, Gitarre

Laudatio: Dr. Anke Fröhlich-Schauseil, Kunsthistorikerin

Der Künstler ist anwesend.

Veranstalter: Stadtmuseum/Kleine Galerie

Veranstaltungsort* : Rathaus Döbeln (Großer Sitzungssaal), Obermarkt 1

Zurück

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok