Veranstaltungen

KL17 lädt ein: Vanja Sky
Freitag, 08. November 2024, 20:00
Aufrufe : 730

Vanja Sky ist Kroatiens Antwort auf Sheryl Crow und Norah Jones. Schneller kann sich eine künstlerische Karriere kaum entwickeln. Fünf Jahre nach dem Erlernen des Gitarrenspiels nahm Vanja ihr Debütalbum „Bad Penny“ mit namhaften Künstlern der internationalen Bluesszene auf. Mit „Woman Named Trouble“ erschien kurz darauf der Nachfolger. Jetzt ist es Zeit für die Veröffentlichung ihres brandneuen Albums „reborn“ auf dem Label Kick The Flame und im Vertrieb von Broken Silence.
Der Blues war ursprünglich die Initialzündung für die junge Konditorin aus Umag an der wunderschönen kroatischen Küste. Nach dem Besuch eines Konzerts des Gitarrenhelden Denis Makin und seiner Band „The Screaming Wheels“ war die kaum volljährige Vanja besessen von der Idee, in den Blues- und Rock-Wurzeln ihre wahre Berufung zu finden. Sie zog zunächst nach Zagreb, um tief in die lokale Musikszene einzutauchen. Dort lernt sie Laurence Jones kennen, als dieser in Zagreb ein Konzert gab. Kurz darauf gründete Vanja ein Akustik-Duo mit dem Gitarristen Eduard „Jimmy“ Matesic, einem der bekanntesten Künstler Kroatiens. Gemeinsam spielten sie Konzerte im ganzen Land. Vanja wurde zur Entdeckung und erfolgreichsten Newcomerin der Szene und ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr.
Zu den Höhepunkten ihrer Blitzkarriere gehört die enge Zusammenarbeit mit Größen wie Bernard Allison und Mike Zito, die beide auf ihrem Debütalbum „Bad Penny“ zu hören sind, dass in den Bessie Blues Studios in Stantonville, Tennessee, unter den Händen des Grammy-preisgekrönten Produzenten Jim Gaines aufgenommen wurde. Das darauffolgende Album „Woman Named Trouble“ ist deutlich rockiger und wurde vom ROCKS MAGAZIN auf Anhieb unter AC/DC, Deep Purple, Bob Dylan und Bruce Springsteen zu einer der besten Platten des Jahres 2020 gekürt! Im Jahr 2022 veröffentlichte Vanja Sky mit „Müha – See You Again“ ein Duett mit Sänger Carl Sentance, der derzeit für die wohl erfolgreichste schottische Hardrock-Band Nazareth und auch für die Soloband von Deep Purple-Keyboarder Don Airey am Mikrofon steht. Der Titel „Müha – See You Again“ verweist auf die Vergänglichkeit des Lebens und die Wertschätzung, die wir für das entwickeln sollten, was wir im Hier und Jetzt haben. Den Anstoß für das neue Lied gab Vanja der überraschende Tod eines ihr sehr nahestehenden Freundes aus der kroatischen Musikszene.
Im Jahr 2023 veröffentlichte Vanja ihr neues Album „reborn“, auf dem Gerry McAvoy (Rory Gallagher) und Ric Lee (Ten Years After) als ganz besondere Gäste zu hören sind. Für das Album und alle kommenden Tourneen tat sich Vanja mit dem sehr bekannten deutschen Gitarristen Günter Haas zusammen, der weltweit mit Schiller, Gergorian, Sarah Brightman, Udo Lindenberg, Cindy Lauper, Scotty Moore und vielen anderen spielte und tourte. Mit „reborn“ gelangte Vanja in die Rockszene, ohne ihre Wurzeln im Blues zu verlieren. Das Album ist eine klare Weiterentwicklung ihrer eigenen musikalischen Persönlichkeit. Der Titel „reborn“ steht für einen Neuanfang, eine Wiedergeburt. Auf dem Albumcover sind zwei Bilder von Vanja Sky zu sehen, eines aus ihrer Kindheit und ein weiteres aktuelles Bild. Neben acht neu geschriebenen Songs enthält das Album zwei Coverversionen legendärer Titel aus der Rockgeschichte, an denen Mitglieder der Originalbands als besondere Gäste teilnahmen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Titels „I’d Love To Change The World“ lud Vanja Ric Lee, Schlagzeuger, Woodstock-Legende und Gründungsmitglied von Ten Years After, ins Studio ein, um den Titel mit ihm neu aufzunehmen. Unterdessen setzt Vanja mit „reborn“ ihre Hommage an Rory Gallagher fort. Bisher gab es auf jedem ihrer Alben einen Song von Rory. Bei der Neuaufnahme von „I Take What I Want“ übernahm kein geringerer als Gerry McAvoy den Basspart. Er spielte über 20 Jahre lang mit Rory Gallagher. Vanja Sky wird von Rory Gallagher, Albert King und Stevie Ray Vaughan beeinflusst. Von da an schlug sie eine Brücke von den alten Giganten des traditionellen Blues zu einem jugendlichen Publikum. Sie überzeugt mit ihren Eigenkompositionen, die sich mit den Hits der aktuellen Genregrößen messen. Vanja Sky ist das einzig Wahre. Mit einem Vintage-Sound aus den Achtzigern, der an Joan Jett erinnert, singt Vanja die Lieder mit der gleichen Schärfe und Hingabe, wie es Chrissie Hynde von The Pretenders tun würde. Vanja hat die musikalische Präsenz, um auf jeder Bühne groß rauszukommen. Von ihrer Welttournee im „Ruf Blues Caravan“ mit Bernard Allison und Mike Zito wird das Ergebnis dieser Tour eindrucksvoll auf einer Live-CD/DVD veröffentlicht, Sessions mit Humble Pie-Gitarrist Clem Clempson, Colosseum-Sänger Chris Farlowe, The God of Hellfire Arthur Brown und Supporter von Rocklegenden wie Suzi Quatro, UFO und Woodstock-Ikonen Canned Heat, bis hin zu ihren eigenen Headliner-Tourneen entwickelte sie ihre Live-Performance. Auch die Produzenten der legendären WDR-Sendung ROCKPALAST wurden auf ihr Talent aufmerksam und übertrugen ein komplettes Live-Konzert, bei dem das britische Ausnahmetalent Krissy Matthews als Special Guest an der Gitarre zu Gast war. Vanja Sky ist ein häufig gebuchter Act vor Tausenden von Besuchern auf großen internationalen Festivals wie den Rother Blues Days, Vallemaggia Magic Blues Festival, Fehmarn Festival.

Karte Vorverkauf: 20 Euro
Karte Abendkasse: 25 Euro

VVK-Stellen: Döbeln-Information / KL17 / Hair-Factory / DA / SZ Ticketservice

(Quelle: www.kl17.de)

Veranstalter: KL17 - Der Kleinstadtklub Döbeln

 

Ort KL17 - Kleinstadtklub Döbeln, Ritterstraße 17
Image

Stadt Döbeln

Große Kreisstadt Döbeln
Stadtverwaltung Döbeln
Obermarkt 1
04720 Döbeln

Schnell-Links

Impressum

Folge uns

Image
Image

© Stadt Döbeln 2023

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.